Kürbiscurry mit Tomaten

Nach der Woche der vielen gebratenen Gerichten war schon die höchste Zeit für eine Abwechslung. Dieses mal ein Gericht in die asiatisch-indische Richtung. Diese vegane Version bleibt sehr leicht und dank der Currypaste wärmt herrlich von innen.

Kürbiscurry mit Tomaten
Dieses Curry ist dank der Verwendung fertiger Curry Paste sehr einfach zu bereiten.
Zutaten:
  • 250g Basmatireis
  • 10Stk Cocktailtomaten
  • 600g Hokaido-Kürbis
  • 400ml Kokosmilch
  • 1EL rote Currypaste
  • 2EL Rapsöl
  • Zitronenmelise (frisch)
  • Petersilie (frisch)

Vorbereitung:
    In einem Topf Reis mit doppelt so viel Wasser mit etwas Salz aufkochen und bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten quellen lassen.
    Die Cocktailtomaten und die Zitronenmelisse waschen und trockentupfen. Den Kürbis schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    Das Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Currypaste einrühren. Von der oberen, cremigen Schicht der Kokosmilch 5 EL abnehmen und unter die Currypaste rühren. Die Masse bei schwacher Hitze 1 Minute köcheln lassen.
    Die Zitronenmelisse, die Kürbisstücke und die restliche Kokosmilch dazugeben und bei schwacher Hitze unter Rühren etwa 8 Minuten schmorren.
    Die Cocktailtomaten hinzufügen und kurz mitdünsten.
    Die Petersilie waschen und trockenschütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und über das Curry streuen. Das Kürbiscurry mit dem Basmatireis servieren.
Ausreichend für 4 Portionen
Vorbereitungszeit: etwa 30 Minuten

0 Kommentare:

Kommentar posten