Mangold-Quiche

Bei uns in der Mühle haben wir frischen Mangold gekauft. Das Gemüse war so kräftig grün, da konnte man nicht widerstehen.
Mangold ist uns nicht unbekannt, aber dieses mal sollten es kein Nudelgericht werden. Deswegen haben wir Quiche probiert.
Schön gesund mit Vollkornmehl und magerem Quark anstatt Butter.
Hmmm, Lecker!


Mangold-Quiche
Boden aus dem Dinkel-Vollkornmehl und Quark anstatt Butter. Ganz gesund und trotzdem Lecker!.
Zutaten:
    Für den Teig:
  • 100 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 30 g Öl
  • 200 g Vollkornmehl (Dinkel)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 gestr. TL Salz
  • Für den Belag:
  • 100 g Magerquark
  • 75 g Gouda, oder Parmesan
  • 2-3 EL Kräuter der Provence
  • 300 g Mangoldstängel
  • 1 Tomate
  • 75 ml Sahne (Soja)
  • 75 ml fettarme Milch
  • 3 Eier
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer

Vorbereitung:
    Quark, Ei und Öl vermischen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und dazu geben. Zum Teig kneten.
    2/3 des Teigs auswellen und den eingefetteten Boden einer 26er Springform damit auslegen.
    Aus den Teigresten und dem verbleibenden Drittel eine lange Teigrolle formen, um den Rand der Form auslegen und einen ca. 3 cm hohen Teigrand andrücken.
    Mangold waschen und in 1 cm breite Streifen schneiden.
    (Wir haben nur die grünen Blätter benutzt und aus den Stielen einen Beilagesalat vorbereitet.)
    In Salzwasser kurz blanchieren und anschließend abseihen.
    100g Magerquark auf den Quicheteig streichen. Mit der Hälfte des Goudas bestreuen. Kräuter der Provence darüber streuen. Mangoldstreifen in dünnen Streifen darauf verteilen.
    Sojasahne, Milch, Eier, Muskatnuss, den restlichen Käse, Salz und Pfeffer verquirlen und über den Mangold gießen. Tomate waschen und in Scheiben schneiden, dekorativ auf der Quiche verteilen.
    45 Min. bei 180°C Umluft backen.
Ausreichend für 8 Portionen
Vorbereitungszeit: etwa 60 Minuten

0 Kommentare:

Kommentar posten