Zwiebelkuchen

Zum ersten mal diesen Klassiker vorbereitet und ich muss sagen, so schwierig ist es gar nicht! Eigentlich ist es super ideal, wenn man Zeit hat, bzw. braucht. Teig machen und mindestens 30 Minuten warten, alles fertig machen und dann für eine Stunde in den Offen. In der zwischen Zeit kann man Garten gießen, Kinder baden oder einfach Nachrichten schauen.:-)



Zwiebelkuchen
Ein Klassiker für den Schwaben.
Zutaten:
    Zutaten für den Teig:
  • 300g Mehl
  • 1/2Würfel Hefe, zerbröckelt
  • 1Tasse warmes Wasser (nicht zu heiß!)
  • Salz
  • 2EL Öl

    Zutaten für den Belag:
  • 1000g Zwiebel
  • etwas Margarine
  • 250ml saure Sahne
  • 2 Eier
  • 60g Mehl
  • 1TL Kümmel
  • Salz

Vorbereitung:
    Für den Teig einfach alle Teig-Zutaten zusammenmischen, bis der Teig Blasen wirft. Zudecken und mindestens 30 Minuten gehen lassen, bis der Teig doppelt so groß wird.
    Für den Belag erstmal die Zwiebel schälen und würfeln. Dann in der Margarine glasig dünsten.
    Die restlichen Belag-Zutaten zusammenmischen und in die Zwiebel reinmischen.
    Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. Zwiebelmaße drauf verteilen und eine Stunde im Offen bei 200 Grad Ober-Unter-Hitze braun backen.
    Nach dem Backen unbedingt etwas abkühlen lassen. Es ist sehr sehr heiß!



Ausreichend für 4 Portionen
Vorbereitungszeit: etwa 120 Minuten

0 Kommentare:

Kommentar posten