Halbmarathon: 32. Oggersheimer Berglauf

Das eigentliche Ziel ist der Marathon am 5.5.2019 in Mainz, der noch etwas in der Ferne liegt. Nach einigen Trainingsmonaten möchte man trotzdem wissen, wo man so steht und wo der Trainingsplan noch angepasst werden sollte.
Dafür habe ich mir ganz spontan den Halbmarathon in Oggersheim ausgesucht.

Die Anreise am Sonntag, dem 17.2.2019, verlief ohne Probleme. So konnte ich in Ruhe meine Startnummer abholen und mich etwas umschauen. Um 10 Uhr war dann der Start für alle Wettbewerbe (HM, 10k, und 7.5k Walking) auf einmal.
Somit wurde es kurz nach dem Start ziemlich schwierig, sich zu orientieren und das richtige Tempo zu wählen. Ich hatte meinen Plan und den haben ich auch relativ genau umgesetzt.

Im Schnitt wollte ich Tempo 300W laufen (Stryd). Am Anfang bin ich etwas schneller angefangen, da ich möglichst schnell aus dem Bulk rauskommen wollte. Trotzdem sind Läufer links und rechts an mir vorbei... wahrscheinlich 10k Läufer, so meine Theorie. Die ersten Kilometer vergingen wie im Flug und nach etwa 6km wusste ich, dass ich auf dem 8. Platz unter den HM Läufern bin.
Ein paar Hundert Meter vor mir liefen zwei weitere HM Läufer, was sehr motivierend war.

Trotzdem habe ich mein Tempo in Threshold Bereich knapp unter 300W reduziert. Nicht nur die Uhr, sondern auch mein Gefühl hat mir dazu geraten. Nach Kilometer 17 konnte ich das Tempo wieder etwas anziehen und die zwei Läufer vor mir noch erreichen.


Am Ende hat es für den 6. Platz insgesamt und für den 1. Platz in meiner Altersklasse M40 gereicht.

Mit dem Verlauf des Rennens und dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Dass ich zum Schluss noch mit dem Tempo etwas spielen kann, hätte ich nicht erwartet. Und bei dem herrlichen sonnigen Wetter hat es nochmal mehr Spaß gemacht!


0 Kommentare:

Kommentar posten