Yamaha XSR900 2016 | Faster Sons





Was für eine Fahrmaschine, wie meine Honda CB750F als die Väter noch Söhne waren und von ABS nur geträumt haben. :-)

Mit der Die "Faster Sons"-Philosophie macht Yamaha alles richtig!



Laut FAZ ein Schmuckstück:

Wie die MT-09 ist die XSR 900 eine Fahrmaschine, an der alles ineinander spielt: handliches, stabiles Fahrwerk, zupackende Bremsanlage, tadellos arbeitende Schaltung. Der Motor mit seinem 270-Grad-Hubzapfenversatz an der Kurbelwelle, der durch sein rauhbeinig ungleichmäßiges Feuer Gänsehaut erzeugt und zugleich eine vorbildlich lineare Leistungsentfaltung hinbekommt. 115 PS (85 kW) bei 10.000 Umdrehungen in der Minute und 88 Newtonmeter Drehmoment bei 8500/min liefert er laut Datenblatt, lässt dabei in keiner Phase seines Wirkens zwischen Druck unten und Drehfreude oben irgendetwas vermissen. Noch im dritten Gang hebt er beim harten Beschleunigen das Vorderrad.

0 Kommentare:

Kommentar posten