Barbara - elegante Tradition



Gestern war der 4. Dezember, der Barbaratag. Wie es die Tradition will, habe ich ein paar Zweige von unseren Apfelbäumen für die Vase geschnitten. Die Barbarazweige sollten gegen Weihnachten aufblühen.

Da sich der Winter in diesem Jahr noch nicht gemeldet hat, habe ich die Zweige erstmal in den Gefrierfach gelegt. So bekommen die Zweige einen Frostschock. Nach einem Tag habe ich sie herausgenommen und für etwa eine Stunde in lauwarmes Wasser gelegt. So werden die Zweige zum Austreiben angeregt.

Der Legende nach wurde ein Kirschzweig mit Barbaras Tränen benetzt und blühte dann am Tag ihrer Hinrichtung auf - am 4. Dezember...

In Tschechien werden die Zeige "Barborky" genannt.

0 Kommentare:

Kommentar posten