Gemüsebrühe mit Grünkernklösschen

Nachdem wir von einem Tag auf den anderen im Herbst gelandet sind, passt eine Suppe sehr gut. Bisher haben wir aus dem Grünkern gerne Vegane Spaghetti Bolognese gekocht. In aktueller Landlust-Ausgabe gibt es jede Menge interessante Rezepte mit Grünkern, deswegen müssen ausprobiert werden. Natürlich ein wenig abgewandelt...



Gemüsebrühe mit Grünkernklösschen
Klare Suppe für Herbstmenü.
Zutaten:
    Zutaten:
  • 1L Gemüsebrühe
  • 1 kleine Möhre
  • 1/2 Stange Lauch
  • 60g Knollensellerie

    Klösschen:
  • 50g Grünkern
  • 1 Ei
  • 30g weiche Butter
  • 125g Quark
  • 60g Grieß
  • 2EL geriebener Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • Muskatnuss

Vorbereitung:
    Erstmal die Klösschen.
    Den Grünkern in etwas Salzwasser bei geringer Hitze und aufgelegtem Deckel etwa 30 Minuten ausquellen lassen.
    In der Zwischenzeit das Ei trennen. Die Butter mit Eigelb, Parmesan und Quark mit einem Mixer glatt rühren. Grieß, Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazu geben.
    Vom Grünkern das übrige Wasser abgießen und in die Mischung dazugeben. Das Eiweiß in Schnee schlagen und unterheben.
    30 Minuten kalt stellen.
    Genug Salzwasser zum Kochen bringen. Aus der abgekühlten Masse mit zwei Esslöffeln Nocken abstechen. Die Klösschen ins Wasser geben. Bei geringer Hitze 20 Minuten ziehen lassen. Danach aus dem Wasser fischen.

    Jetzt folgt die Gemüsebrühe.
    Das Gemüse putzen und waschen, den Sellerie schälen. Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. (Bitte, auf gute Qualität achten!)
    Das Gemüse in feine Streifen reiben oder schneiden. Wenn die Brühe kocht, dazu geben. Bei geringer Hitze ziehen lassen.

    Die Klösschen auf den Tellern verteilen, die heiße Brühe darübergeben und servieren.
Ausreichend für 4 Portionen
Vorbereitungszeit: etwa 60 Minuten

0 Kommentare:

Kommentar posten