Joghurtbrötchen mit Körnern

An diesem Wochenende haben wir Lust auf eigengebackene Brötchen. Das Rezept haben wir in einem Landlust Rezeptbuch gefunden, nach ein paar Anpassungen sind ganz leckere und kornige Brötchen entstanden. Sehr lecker, aber bitte nicht zu kleine Brötchen basteln.


Joghurtbrötchen mit Körner

In diesen Brötchen weiss man ganz genau was alles drin steckt. Natürlich ganz gesund.

Ausreichend für 10 Portionen
Vorbereitungszeit etwa 90 Minuten

Zutaten:
  • 450g Weizenmehl (Typ 1050)
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 70g Sonnenblumen- und Kürbiskerne
  • 42g frische Hefe (1 Würfel)
  • prise Zucker
  • etwas lauwarme Milch
  • 1TL Salz
  • 200g Joghurt
  • 50g Butter
Für den Teig
    Die zerbröckelte Hefe mit dem Zucker und etwas lauwarmer Milch vermischen. Die Kerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, anschließend hacken.
    Die Butter zerlassen. Die trockenen Zutaten (nur 2/3 der Kerne) mischen, und sobald sich die Hefe aufgelöst hat, mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Hefeteig verkneten. Zugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen.
    Den Teig durchkneten. Zu einer Rolle formen und in etwa 10 Stüch teilen. Die Brötchen nicht zu klein machen, sonst wären sie zu trocken und hart. Jedes Teigstück zu einer Kugel formen, in den retlichen Kernen wälzen und auf das Backblech mit Backpapier setzen.
    Die Teigkugeln oben einritzen und abgedeckt noch mal 15 Minuten gehen lassen.
    Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad etwa 25 Minuten backen. Im Auge behalten und goldbraun backen.



0 Kommentare:

Kommentar posten