ARD Doku: Zugriff - Wenn das Netz zum Gegner wird


Ich würde diese Reportage jedem Empfehlen. Von der IT-Experten-Seite bewerte ich den Beitrag mehr als kritisch, aber die Botschaft stimmt.
Jeder sollte sich Gedanken machen, was man von sich im Netzt veröffentlicht. Es ist erstaunlich, was man anhand einer Google-Suche über eine Person erfahren kann. Und wer noch zwischen den Zeilen lesen kann, erkennt auch diverse Datenzusammenhänge.

Die Inszenierung dieses Sachverhaltes ist ARD super gelungen.

Allerdings…

Es gibt drei Punkte, um die sich die Tatsachen drehen. Und diese nur auf die Cloud zu reduzieren wäre falsch.

1. Passwort mit Hilfe von einem Virus (Trojaner) zu klauen
     Das ist nicht wirklich neu und schon gar nicht etwas Cloud-Spezifisches. Genauso können Bankkonten, Emails, Finanzbuchhaltung, Wirtschaftssysteme eines Unternehmens ausspioniert werden. Dagegen kann eine private Person, interne IT oder ein Cloud-Provider nur wenig tun. Manche Unternehmen versuchen das Benutzerverhalten zu analysieren und jede Auffälligkeit wird an den Benutzer zurück gemeldet.
Z.B.: Jemand hat sich gerade aus L.A. angemeldet, waren Sie das?

2. Datenschutz und die Rechtslage
     Dies ist ein zentrales Thema, finde ich. Eine katastrophale Gesetzeslage herrscht in den USA genauso wie in Europa. Es werden viele Daten über jeden Einzelnen gesammelt, ohne die Spielregeln präzise definiert zu haben. Diese Daten lassen sich dann von Kriminellen missbrauchen, aber nicht nur von Kriminellen! 
Denken wir an die Versicherungsunternehmen, Banken, Geheimdienste und andere Interessenten, die anhand dieser Daten einen Wissensvorsprung gewinnen möchten.
Und unser Staat geht mit unseren Daten noch fahrlässiger vor... Anstatt uns Bürger gegen diese Institutionen zu schützen! Das wurde in dem Film sehr gut dargestellt.
Die Frage ist: Was kann ein Bürger dagegen tun?

3. Gefahren lauern in der Cloud
     In der Reportage wurde Cloud als das Problem der Probleme dargestellt. Bei der Berücksichtigung der beiden Punkte von vorher, ist es in der Tat so. Allerdings ist das Konzept einer Cloud nicht falsch.
Die Zentralisierung und die Herrschaft der Cloud-Provider über die Daten gehört abgeschafft. 
Gewinner werden die Unternehmen, die mit einer technischen Lösung kommen, die unabhängig von Gesetzen, Regelungen und dem vorhandenen Benutzerwissen eine sichere Infrastruktur aufbaut.
Sollte es nicht passieren, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis sogenannte Schatten-netzwerke im Rahmen des Internets entstehen, die nur für Interessentengruppen zugänglich sein werden. 

Die ARD-Reportage finde ich sehr gut und jeder sollte auf das Thema und die Probleme aufmerksam werden!
  

0 Kommentare:

Kommentar posten