Säulenobst geschnitten




Heute wurde es Zeit unser Säulenobst direkt am Haus zu schneiden. Die Regeln und Prinzipien für Säulenobstschnitt unterscheiden sich deutlich von dem übligen Obstbäumenschnitt.
Allerdings finde ich den Schnitt beim Säulenobst eher einfacher.

Nach meiner Erfahrung gibt es bei den Säulenbäumchen vor allem Äpfelsorten, die in der Tat säulenartig wachsen. Äpfelbäumchen als Säule müssen nur kaum geschnitten werden.
Dagegen Kirschen oder Zwetschgen müssen regelmäßig geschnitten werden, sonst geraten sie aus der Form. Aus einer Säule entsteht eher ein Besen.

Bei den Äpfeln reicht es also einen längeren Seitenzweig (mehr als 10-15cm) direkt am Stamm zu entfernen. Man sollte keine Aststummel stehen lassen, sonst bilden sich wieder unerwünschte Seitenzweige.
Wenn ein Ast gekürzt werden muss, dann mache ich hinter einer Blütenknospe, damit entwickelt sich dieser weiter und der Ast treibt nicht so stark.

Alle anderen Obstsorten würde ich eher in Juni schneiden, damit sie nicht so schnell austreiben.

0 Kommentare:

Kommentar posten