Hokkaido Kürbis Carbonara

Der Hokkaido-Kürbis mit Salbei Carbonara war nett, schnell und einfach zu machen und es schmeckte super! Der süße Kürbis passt wirklich gut zu der cremigen Salbei-Soße!
Hokkaido Kürbis Carbonara
Hokkaido-Kürbis ist lecker und vielseitig. Hier wieder einmal ein Beweis. Es gibt eine fleischige und eine vegetarische Variante.
Zutaten:
  • 100 g durchwachsener Speck (Lyoner oder Tofu, die lassen allerdings kein Fett)
  • 300 g Kürbis (Hokkaido)
  • 160 g Pasta
  • 1 Knoblauchzehe (feingeschnitten)
  • 1 TL Salbei (kleingeschnitten)
  • Pfeffer
  • 2 Eigelbe
  • 2 TL Sojasahne
  • 25 g Parmigiano Reggiano
Zubereitung:
    Hokkaido-Kürbis entkernen und in 1 cm große Würfel schneiden.
    Sojasahne, 2 Eigelbe und den Käse verquirlen. Pfeffer und Salbei würzen.
    In der Zwischenzeit die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
    Inzwischen eine Pfanne erhitzen und den Speck (oder Tofu) darin 3 Min. knusprig braten. Knoblauch und Kürbis zugeben und etwa 10 Min. mitbraten. Zum Ablöschen nimmt man am Besten das Nudelwasser.
    Eine Tasse Nudelwasser noch retten, dann Nudeln abgießen. In der Pfanne mit der Kürbis-Mischung mischen und von der Kochstelle ziehen. Eigelb-Sahne sofort zugießen und mit den heißen Nudeln mischen. Die Konsistenz mit dem abgefangenen Nudelwasser "tunen". Es darf nicht zu trocken werden.
    Sofort servieren!
Zutaten für 2 Personen
Zubereitungszeit: 25 Minuten

0 Kommentare:

Kommentar posten