Bill Gates müsste es eigentlich wissen: Nokia-Deal ist die falsche Strategie für Microsoft

Spätestens nach der Ankündigung von Microsoft, die Handy- und Dienste-Sparte von Nokia für 5,44 Milliarden Dollar zu übernehmen, muss man sich fragen, wie die Zukunft auf dem Smartphone-Markt in den nächsten Jahren aussehen wird. Die Übernahme  ist bestimmt ein mutiger (auch wenn schon lange “überfälliger”) Schritt, aber kommt er doch nicht zu spät?
Mit Blackberry rechnet wohl keiner Mehr. Es bleiben also drei große Anbieter von mobilen Betriebssystemen. Apple mit iOS, Google mit Android und Microsoft mit Windows.
Mit dem Nokia-Deal unternimmt Microsoft eine “vertikale” Integration, um mobile Software und Hardware aus einer Hand anbieten zu können. Die gleiche Strategie wie Apple…
Für mich jedoch überraschend… mit gerätunabhängigen Windows hat sich Microsoft gegen Apple in der PC-Ära durchsetzen können. Das Beispiel von Google mit Android OS macht deutlich, dass die Bill Gates’ Strategie eines offenen und gerätunabhängigen Betriebssystems noch heute der richtigere Weg ist. Google's Marktanteile sprechen für sich!
Mobile Geräte gleichen allerdings nicht dem PC. PC steht versteckt unter dem Schreibtisch, dagegen das mobile Gerät wird überall mitgenommen genutzt und gezeigt. Gerade Apple hat bewiesen, dass “Hardware matters” und das gerade mit mobilen Geräten hohe Gewinne zu erzielen sind.
Die Frage ist nur wie lange…
Geräte werden kopiert und der technologische Vorsprung nachgeholt. Wenn das passiert ist, werden Kunden Geräte wieder nach Preis kaufen. Dann wird die installierte Software den Unterschied ausmachen. Die Apple’s Sorgen wenn die Hardware wieder zu “Commodity” wird, sind schon heute erkennbar und völlig nachvollziehbar.
Die beste Strategie in diesem Fall fährt Google mit Android -  basierend auf Linux und Open-Source. Geräte-Hersteller und Softwareentwickler können Android frei installieren und nutzen. Dadurch ist der Marktanteil auf fast 80% gewachsen!
Meiner Meinung nach, die Eingeschlagene Strategie von Microsoft ist FALSCH und KURZSICHTIG. Der richtigere Weg wäre der von Google und früher von Bill Gates. Lass Software und Hardware von unabhängigen Firmen betreiben.
Google ist auf dem richtigen Weg und ich bin gespannt, wie lange es noch dauert, bis wir nur einen Monopolist auf dem Markt der mobilen Betriebssysteme haben.
Ich schaue mit Sorge auf mein iPhone Gerät in der Hand...

3 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen